Osteopathischer Befund I249

"Die Gesundheit zu finden sollte das Anliegen des Arztes sein. Jeder kann die Krankheit finden."
(Quelle: Still Kompendium / Kapitel Philosophie der Osteopathie

In der Osteopathie wird darauf vertraut, dass der* die Therapeut*in mittels feinster Palpation die Behinderungen der Flüssigkeitsströme durch Spannungsveränderungen wahrnehmen und, auf den Befund aufbauend, beseitigen kann, damit die Natur die eigentliche Heilung vollzieht.

Somit bedarf es neben Palpations- und Wahrnehmungsfähigkeiten auch einer praktischen Anwendung der Osteopathie als Behandlungsphilosophie.

Kursinhalte:

  • osteopathisch Denken im klinischen Kontext
  • Behinderungen des natürlichen Fließens der Flüssigkeiten – Dysfunktionen und Läsionen
  • Theorie, Demos und Übungen zu folgenden Themen:
  • osteopathische Untersuchung des gesamten Körpers – Listening, Rhythmus, Spannung, Mobilität und Motilität
  • Erstellen von patientenorientierten Behandlungsplänen
  • die Qualität der Behandlung prüfen

Kursziel:
Es ist ein optimaler Kurs, um die Philosophie der Osteopathie in ihrer Gesamtheit zu beleuchten und zu integrieren.

Unterrichtseinheiten:

2 Tage / 20 UE

Bedingungen:

  • CST II oder VM II oder mindestens 1 Kurs aus der Parietalreihe

  exkl. Storno-Vers.
Preis: € 420,-
Frühbucher1):

Wir raten unbedingt zum Abschluss einer Stornoversicherung für Kurs,- Reise- und Unterkunftskosten.

Details zum Seminar:
Kurszeiten: täglich 9:00 - 18:00 Uhr
Bitte mitbringen: Decke, kl. Polster, Schreibzeug (Buntstifte), bequeme Kleidung

Ort Termin vorauss. Leitung/Assistenz Anmelden
Linz Linz 24.11.25 - 25.11.25 Michaela Mejstrik Jetzt buchen Jetzt buchen
Mit Klick auf den Seminarort erfahren Sie Details zur Anfahrt und Unterkunftsmöglichkeit.

1) Der Frühbucherpreis gilt bei verbindlicher Anmeldung und Bezahlung des gesamten Seminarbetrages bis 6 Wochen vor Seminarbeginn

2) 1 UE = 45 min.; 1 Unterrichtsstunde = 60 min.